Kategorie: Allgemein

Rückblick unseres Fachsymposiums am 31.08.2019

Am 31.8.2019 trafen sich am Fuße der Wartburg 25 Fördermitglieder und Freunde der Gesundheitsstiftung im LEBEN zu einem Symposium mit dem Titel „Querdenker“ gefragt.
Das Symposium wurde moderiert von Eddi Schulze und Christian-Maria Prinz.

Es wurden gemeinsam Antworten auf folgende Fragen erarbeitet:

• Wer oder was alles trägt eigentlich zum Heilungserfolg bei?
• Was ist Heilung, wie und wer stellt fest ob etwas ge-heilt ist?
• Heilung & Gesundheit – was ist was oder ist beides eins?
• Wer ist verantwortlich für Heilung? Wessen Angelegenheit ist es?
• Was ist die Rolle der Politik?
• Welche Bedeutung hat Geld bei der Heilung?

Besonders freuten wir uns, dass zwei Patienten mit ihrem individuellen Weg zur Gesundung und Heilung wichtige Impulse geben konnten.

Der im Leben – Therapeut ist im Ergebnis aufgerufen, als ganzer Mensch dem Patienten zu begegnen und zu begleiten.

Schalter zur Heilung sind:
Annahme der Eigenverantwortung
Annahme der Psyche als Steuersystem für den Prozess
Überwindung von Glaubenssätzen, auch bezüglich angeblich notwendiger Zeiträume
Aufrichtigkeit in jeder Beziehung

Eine Teilnehmerin beschrieb Ihre Eindrücke folgendermaßen:

Nach einem kurzen Impulsvortrag von Eddi Schulze und Christian Maria Prinz erzählten Jassin Rosstem und ich als eingeladene „ehemalige Patienten“ (das betonte Herr Dr. Uwe Reuter immer wieder), unsere individuellen Wege zur Heilung. Anfangs ziemlich emotional bewegt (es flossen bei mir ein paar Tränen), erlebte ich in liebevoller Atmosphäre das Interesse der Anwesenden an meinen Ausführungen.

Im anschließenden Diskurs zum Themenkomplex „Heilung“ trugen wir gemeinsam Theorien und Erklärungen in lockerer und teils heiterer Runde zusammen. Jeder brachte aus seiner Sichtweise seine Erfahrungen bzw. sein Verständnis darüber ein, ob als Arzt, Therapeut oder wir als ehemalige Patienten.

Zum Abschluss des Symposiums erhielten wir von Eddi Schulze und Christian Maria Prinz noch eine kurze Einführung in die Geheimnisse des „Lüschertests“.
Manch nachdenkenswertes konnte ich mir aus diesem Symposium für mich mit nach Hause nehmen. Danke, dass ich bei dieser tollen Veranstaltung dabei sein durfte.

Diese Art des Symposiums wird garantiert seine Fortsetzung finden.

Herzliche Grüße

Gunter Stöhrl
2.Vorsizender

Workshop-Kongress des Forums Energiemedizin am 12./13. Oktober in Mörfelden bei Frankfurt


Weitere Informationen finden Sie unter: https://forum-energiemedizin.de/


Fachsymposium Querdenker gefragt von 30. – 31.08.2019 in Eisenach

Liebe Freunde und Fördermitglieder der Gesundheitsstiftung im LEBEN! Am 31. August 2019 findet im Hotel Haus Hainstein in Eisenach ein neues Format des Dialoges mit Fachleuten und Betroffenen aus dem Umfeld Heilung statt. Dieses Symposium ist vor allem auf eines aus: auf Dialog. Es geht also nicht so sehr um das „Einsammeln“ von Kenntnissen sondern vielmehr um eine aktive Mitgestaltung: Es geht um Themen wie: Wer oder was alles trägt eigentlich zum Heilungserfolg bei?
Was ist Heilung, wie und wer stellt fest ob etwas ge-heilt ist?
Heilung & Gesundheit – was ist was oder ist beides eins?
Wer ist verantwortlich für Heilung? Wessen Angelegenheit ist es?
Was ist die Rolle der Politik?
Welche Bedeutung hat Geld bei der Heilung?

Veranstaltungsort:

„Hotel Haus Hainstein“, Am Hainstein 16, 99817 Eisenach, Tel.: 0 36 91-24 20

Freitag, 30.8.2019

 17.00 Uhr Jahressitzung des Kuratoriums sowie des Vorstandes der Gesundheitsstiftung im LEBEN im Luthersaal

19:00 Uhr Gemütliches Beisammensein im Hotelrestaurant

Sonnabend, 31.8.2019

9:30 Uhr Symposium Querdenker gefragt im Luthersaal

Das Symposium wird moderiert von Eddi Schulze und Christian-Maria Prinz.

Ende des Symposiums gegen 17:00 Uhr.

Tag im LEBEN am 23. Mai 2014 in Greiz

Nach dem Erfolg des 1. Vogtländischen Kongresses für Naturgemäße Biologische Medizin haben wir für dieses Jahr die 2. Auflage geplant.

Gesundheitsstiftung und Medizinverbund im LEBEN werden daher am 24. Mai 2014 den 2.Vogtländischen Kongress für Naturgemäße Biologische Medizin in der neu errichteten Vogtlandhalle Greiz ausrichten. Zusammen mit der im Vorfeld stattfindenden Mitgliederversammlung der Stiftung sowie dem Rahmenprogramm, wie unter anderem einer Fachausstellung und dem korrespondierenden Erweiterungs- und Refresherkurs „Integrative Biologische Krebsmedizin“ wird eine Vielzahl interessanter Informationsmöglichkeiten angeboten.

Bericht vom ProLeben Tag 2010 in Vachdorf

ProLeben Tag 2010 beschloss: Aus ProLeben wird im LEBEN

Unsere tägliche Arbeit zeigt uns immer wieder, dass Gesundheit ein sehr komplexes Thema ist und viele Bereiche des Lebens miteinander verknüpft. Die Umfirmierung der ProLeben Gesundheitsstiftung und des ProLeben Medizinverbundes in Gesundheitsstiftung im LEBEN und Medizinverbund im LEBEN betrachten wir als logische Entwicklung und einen weiteren Schritt hin zur Transparenz unserer Ziele.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén